Sanierung Stützmauer Alte Lorzentobelbrücke, Menzingen ZG

Auf dem Weg von Zug nach Ägeri muss das Lorzentobel überquert werden. Seit 1985 führt die Strasse über eine Spannbetonbrücke. Die historische Alte Lorzentobelbrücke von 1910 dient seither nur noch Radfahrern und Wanderern.

In den letzten Jahren traten an der Natur­steinstützmauern altersbedingt grössere Schäden auf. Das Sanierungsprojekt sah vor, hinter der Stützmauer eine Pfahlwand zu erstellen, in deren Schutz die Natursteinmauer neu aufgebaut werden kann.

Da das ganze Bau­vorhaben in einem Grundwasserschutzgebiet mit mehreren Trinkwasser­quellfassungen liegt, durfte das Trinkwasser nicht verschmutzt werden. Daher mussten während den Bohr- und Betonierarbeiten der Pfahlwand umfangreiche Massnahmen zum Schutz des Grundwassers ergriffen werden.

Arbeitsumfang Bohrpfähle

  • 880 mm

  • 19 Stück

  • ca. 235 m

 

Ausführungszeitraum

Juni / Juli 2019

Bauherr

Tiefbauamt des Kantons Zug, Zug

 

Ingenieur / Bauleitung

ewp AG, Effretikon


Ausführung JMS RISI AG

Technische Leitung / Bauführer: Adrian Husner
Bohrmeister: Augustin Häfliger

Ihr Ansprechpartner

René Schmidli

Leiter Tief- und Spezialtiefbau JMS RISI Baar
Mitglied der Geschäftsleitung

rene.schmidli@jms-risi.ch
Tel. +41 766 99 23